30. Dezember 2021 Uncategorized 0

Wenn ein Termin nicht eingehalten und auch nicht rechtzeitig abgesagt wird, vor allem, wenn es sich um große Arbeiten wie z.B. Haarefärben handelt, ist es nicht immer möglich, solche Umsatzausfälle kurzfristig durch „Ersatzkunden“ zu kompensieren.

Tatsache ist, dass wir unseren Beruf aus Leidenschaft ausüben. Zum anderen verdienen wir so unseren Lebensunterhalt. Wahrscheinlich, wie der Großteil der Bevölkerung. So wäre es vermutlich für niemanden nachvollziehbar, wenn ihm 2-3 Stunden im Monat ohne Angaben von Gründen vom Gehalt abgezogen werden würden. Auch zeugt es die Wertschätzung desjenigen gegenüber den Menschen, die in einem Frisörladen arbeiten, wenn man den Termin zumindest rechtzeitigt absagt.

Deshalb werden wir ab Jänner 2022 bei einem nicht abgesagten Terminausfall einen Kostenersatz in Rechnung stellen. Danke für das Verständnis.